• HAK/HAS Feldbach
  • HAK/HAS Feldbach
  • HAK/HAS Feldbach
  • HAK/HAS Feldbach
  • HAK/HAS Feldbach
  • HAK/HAS Feldbach
  • HAK/HAS Feldbach

Um diese Seite richtig anzeigen zu können benötigen Sie Flash Player 9+ Unterstützung!

Get Adobe Flash player

Am 21. November veranstaltete die Projektgruppe „Football for HELP“ der HAS Feldbach ein Benefizfußballturnier zu Gunsten der Lebenshilfe Feldbach in der Arena Feldbach. Die Spieler der Sportmittelschule Feldbach, der NMS Fehring sowie der HAK/HAS Feldbach lieferten sich spannende Matches. Projektbetreuerin Mag. Silke Schwarzl freute sich besonders, Zuschauer von der Lebenshilfe begrüßen zu können.
Text: Mag. Silke Schwarzl

Ein besonderer Dank gilt dem Hauptsponsor, Hr. Florian Lugitsch sowie der Stadtgemeinde Feldbach. Die gesamten Einnahmen (Nenngeld, Losverkauf sowie Spenden in die Spendenbox) werden noch vor Weihnachten der Lebenshilfe Feldbach übergeben.

 

Politik und Recht sind eben nicht trockene Materie oder gar nur Theorie, sondern gelebtes Leben in Eigen- und Mitverantwortung, das Horizonte erweitert und auch noch Spaß machen, voller Überraschungen sein kann ...
Jedenfalls durften das die SchülerInnen der 4. Jahrgänge der BHAK/BHAS Feldbach und BHAK Fürstenfeld – Birgit Wahl unterrichtet an beiden Schulen – am 19.11. 2014 anschaulich und aktiv erleben. Unser erster Besuch galt dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres. Nach einem guten Einblick in die umfassenden Zuständigkeiten des Außenministeriums bekamen wir sehr lebendige und kompetente Tiefen-Einblicke in die Bereiche Integration und Minderheitenrechte. Zu unserer besonderen Freude stand plötzlich auch der Chef des Hauses, Außenminister Sebastian Kurz, trotz seines dichten Terminkalenders mitten unter uns.

Weiterlesen...

 

Am 18. November durften die Schülerinnen und Schüler der HAS gemeinsam mit den Begleitlehrern, Mag. Josef Mayer und Mag. Silke Schwarzl, den Betrieb der Obst Leopold Handels-GmbH kennenlernen. Sie erfuhren Interessantes über die Lagerung, Verpackung und den Transport von den "frisch-saftig-steirischen" Äpfeln. So konnten sie die theoretisch gelernten BW-Kenntnisse in der Praxis angewandt sehen. Ein großes Dankeschön an Martin Meixner, welcher die Besucher in anschaulicher Weise durch den Betrieb führte.
Text: Mag. Silke Schwarzl